05.03.2018

RollUp, 3 Woche Taschenspieler Sew Along

                                 

RollUp heißt die Tasche in der dritten Woche des Taschenspieler 4 Sew Along bei Frühstück bei Emma 






Ich muss sagen, als ich sie das erste Mal gesehen habe, war ich schon verliebt in diese Tasche.

Genäht habe ich sie aus Softshell und mit einem Rest meines Lieblingsstoffes den blauen Sternen Stoff..







Aufgehübscht habe ich die Tasche mit den neuen Labeln "Label aus SnapPapDIY" von Sandra Brandau aka CoelnerLiebe, ich habe sie vor kurzem zur Probe geplottet.









Ich finde sie sehr zweckmäßig, denn man kann hier gut einige Dinge verstauen, wie Handy, Zubehör, Kabel, Stifte und anderes.


Schön finde ich, das man auch die Tasche von dem Unterteil abnehmen kann, 


Die Tasche ist sehr geräumig 


Sorry wegen der vielen Bilder ich finde die RollUp einfach klasse, ich werde bestimmt noch einige davon nähen.








In der Anleitung stand alle Teile zuschneiden ..... doch damit hatte ich ein kleines Problem, da ich mir nicht vorstellen konnte, welches Teil wohin kommt, also ging nur, alles Schritt für Schritt nacharbeiten. 

Deshalb habe ich hier noch einmal alle Teile hingelegt, sollte es euch genau so gehen, könnt ihr euch das evt. auch  so besser vorstellen.

Hier also mein angebildeter Plan für das zusammen stellen der RollUp

















Sieht etwas schief aus, ist es aber nicht *blinzel*  hab nicht auf die Musterung beim Aufbügeln des Vlieses geachtet, wie peinlich.


Montagsfreuden, Taschensp. Sew AlongWebware Liebe,  Nähen ohne StoffWir machen klar SchiffTaschen und TäschchenHerzenssache,  

Kommentare:

  1. Lustig, ich hab mir auch extra Softshell in pink für die Tasche gekauft! :-) Bin mir aber nicht sicher ob ich das in dieser Woche schaffe... :-( Aber irgendwann ist sie dran. ;-)
    Deine sieht nämlich toll aus!!
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Softshell ... auch so ein Material, das ich noch nie vernäht habe. Ich hatte daraus auch eigentlich nur Jacken im Sinn. Aber 'ne Tasche?! Ok, jetzt weiß ich, das geht und sieht auch noch gut aus. Danke für diese Inspiration!

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Oh Moni...was für ein schönes Beispiel.. übrigens ich hab dich nicht vergessen :) uns hat es mit Grippe nieder geschmettert... und ich hab hier gar nichts auf die Reihe bekommen... liebe Grüße Emma

    AntwortenLöschen
  4. Ein richtiger Hingucker, ja ich fand es kurz auch etwas unübersichtlich und musste immer Ebook und Schnittmuster gegenschauen.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe bei diesem Schnittmuster auch ziemlich gegrübelt, welches Teil wohin gehört und habe das erste Mal eine Anleitung vor dem Nähen bis zu Ende gelesen :-).
    Für Softshell-Reste ist sie wirklich klasse, das merke ich mir.
    Liebe Grüße von Katta

    AntwortenLöschen
  6. Deine RollUp sieht super aus! Ich konnte mich auch nur Schritt für Schritt durch die Anleitung arbeiten, da ging es mir wie dir. LG, Tamara

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön sie geworden, deine RollUp! Und was für eine tolle Idee Softshell zu nehmen...
    Ich habe noch zwei kleinere Reste, aus denen keine JAcken mehr werden können - daraus werden RollUps habe ich beschlossen!
    LG
    Nanusch

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Moni,
    ein gelungenes Teilchen! Mit dem Softshell ist sie schön robust, das gefällt mir gut.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Beispiel und schön das du die Teile alle zeigst! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Wow, die Tasche ist total niedlich geworden! Gefällt mir persönlich sehr gut!
    Ganz liebe Grüße vom pamelopee-Blog schickt dir Pamela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Moni,

    die Tasche gefällt mir sehr gut - und die Idee mit dem Softshell ist super. Auf die wäre ich selbst ganz sicher nicht gekommen. Aber so ist sie ja auch noch gut abwaschbar. Ich freu mich sehr, dass Du Sie bei mir verlinkt hast.

    Liebe Grüße Daniela

    AntwortenLöschen